Kampagne: Soli Ticket

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch

ST24A Logo 01 TXT

Die ST24A-Kampagne wird von Sichere Beförderung Für Alle / Secure Transport For All (STfA) geführt. STfA ist eine autonome Transport-Infrastruktur. Sie wurde aufgebaut, um das Reisen von Menschen mit ausschließendem rechtlichen Status (z.B. Menschen, die Asyl-abhängig oder illegalisiert sind oder mit „Duldung“ leben) zu und von verschiedenen wöchentlichen Programmen, die mit dem No Border Camp Berlin Reloaded (NBBR) in Verbindung stehen, zu ermöglichen. Diese Programme beinhalten u.a. das Rechtskursprogramm, Rechtsberatung, Vorbereitungstreffen, Workshops zum Aufbau des Fahrrad-Netzwerkes, die Dokumentations- und Vernetzungs-Tour etc. Verschiedene Arten von Transport werden hierfür organisiert: per Fahrrad, Auto / Bus und mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Selbst autonom, dennoch ein integraler Bestandteil der NBBR-Prozesse, stellt Sichere Beförderung Für Alle / Secure Transport For All aufgrund politischer Prinzipien keine Finanzanträge. Sie trägt sich ausschließlich über selbst-organisierte Solidaritäts-Veranstaltungen wie die regelmäßigen Soli-Parties ‚Let’s Get Rolling!‘. Neben der Tatsache, dass sowohl öffentliche als auch private Verkehrsmittel – ebenso wie andere lebensnotwendige Bedarfsgüter – häufig für Menschen mit ausschließendem rechtlichen Status nicht erschwinglich sind, begründen Anbietende öffentlicher Verkehrsmittel ihre Praxen auf klassistischen Politiken, praktizieren institutionalisierten Rassismus und Ableismus und machen öffentliche Transportmittel somit zu einem weiteren Ausschluss-Werkzeug. Auf die Art und Weise werden Menschen dafür kriminalisiert, dass sie an politischen, sozialen und kulturellen Aktivitäten teilnehmen und sich dadurch in und um Berlin selbstorganisieren.

Um Ausschluss-Mechanismen und die Kapitalisierung von Bewegung zu bekämpfen, strebt STfA an a) (möglichst) sicheren Transport zu ermöglichen und b) ein solidarisches Netzwerk aufzubauen, durch welches Mittel für Transport geteilt werden, um die Teilnahme aller, die an den Programmen von NBBR interessiert sind, zu ermöglichen.

Dafür rufen wir die Menschen, die in der Lage sind, ihre BVG / VBB Tickets zu teilen oder nicht-gebrauchte Tickets beizutragen, auf, Bewegung für alle mit zu ermöglichen. Bitte beachtet die Regeln der Dienstanbietenden zum Ticket teilen, die unten zusammengefasst sind.

Tickets können an Orten, in denen mit NBBR in Verbindung stehende Programme stattfinden, hinterlassen werden, ebenso wie an allen Orten, die diese Kampagne unterstützen (Liste folgt noch) oder bei:

Secure Transport for All
℅ No Border Camp Berlin Reloaded Büro
NewYorck im Bethanien
Mariannenplatz 2a
D-10997 Berlin

* ** *** ** *

  • Übertragbare Tickets (können auch gestempelt eingeworfen werden):
  • 7-Tage Karte
  • Umweltkarte / Monatskarte AB, BC oder ABC
  • 10 Uhr (Umwelt / Monats)Karte AB, BC oder ABC
  • Schönes-Wochenende-Ticket
  • Berlin WelcomeCard / Brandenburg-Berlin-Ticket

Nicht-übertragbare Tickets (können nur ungestempelt geteilt werden):

  • alle anderen
  • …insbesondere Berlin ABC Einzelfahrscheine oder Tageskarten und Kleingruppen-Tageskarte